Spezial-Workshop (einmal pro Jahr)  

Zeitdruck gehört bei den meisten Menschen zum Alltag. Alles dreht sich um Termine, Fristen und Deadlines. Ein Meeting oder Termin folgt dem nächsten.

Der Druck nimmt immer mehr zu. Vor allem im Berufsleben. Arbeitsabläufe sind schneller geworden und auch die Erwartungen der Kunden haben sich verändert. Emails sollen wir innerhalb von 24 Stunden, am besten aber sofort beantworten. Und auch nach Feierabend oder im Urlaub wird erwartet, dass wir rund um die Uhr erreichbar sind. Nicht selten kommt es uns so vor, als würde uns die Arbeit überrollen, als wären wir dem Stress nicht mehr gewachsen. So sehr es uns ein gutes Gefühl geben kann, Verantwortung zu haben, so belastend kann es sein, wenn die Stabilität und Gelassenheit fehlt.

Im Hintergrund unseres Systems verstecken sich sowohl Befürchtungen und Ängste, nicht gut genug zu sein, austauschbar zu sein oder zu versagen als auch die damit verknüpften Ansprüche an uns selbst, die uns einerseits antreiben, andererseits den Druck auf uns noch erhöhen. Lösungen zu finden, kreativ zu sein, erscheint unter einem solchen Druck schier unmöglich.

Wie schafft man es diesem Druck standzuhalten? Wie schafft man es trotz Druck einen klaren Kopf zu behalten und stabil und entspannt zu bleiben, so dass man trotz der Umstände auf seine Fähigkeiten zugreifen kann?

Die meisten von uns haben gelernt auf äußere Umstände einfach nur zu reagieren. Erlernte Denk- Gefühls- und Verhaltensmuster werden je nach Impuls immer wieder automatisch abgespielt. Wie wir auf äußere Umstände und Impulse reagieren, ist davon abhängig, welche tieferliegenden Gefühls-, Gedanken- und Verhaltensmuster in uns aktiv sind. Viele unserer Gefühle, Gedanken und gewohnten Verhaltensweisen und auch die Stressreaktionen, die unser Körper in manchen Situationen zeigt, sind nur die Antworten auf die Erfahrungen, die wir in der Vergangenheit erlebt haben und haben mit unserem heutigen Leben im Grunde nichts oder nur sehr wenig zu tun. Wir können, das was wir erlebt haben, nicht ungeschehen machen, aber wir können die Prägungen verändern, die durch diese Erlebnisse in uns erzeugt wurden und unsere erlernten Gedanken-, Gefühls- oder Verhaltensmuster verändern. Wir können den in uns verborgenen Raum zwischen Impuls und Reaktion kennenlernen und dadurch neue ungeahnte Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten entdecken. Wir können das loslassen, was es uns in gewissen Situationen, schwer oder unmöglich macht, uns so zu fühlen, wie wir uns fühlen wollen, die Wirkung auf andere Menschen zu haben, die wir haben wollen und die Ergebnisse im Leben zu erzielen, die wir uns wünschen.

 

Themen-Workshop: Gelassen trotz Termin- und Leistungsdruck

Es werden individuelle Gedanken-, Gefühls- und Verhaltensmuster rund um das Thema Termin- und Leistungsdruck bearbeitet.

Datum: neuer Termin voraussichtlich Winter 2019/2010

Uhrzeiten: jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr

Ort: wird noch bekannt gegeben

Leitung: Hanna Schröder

Seminargebühr: wird noch bekannt gegeben